#19 Heute trage ich…

DSC_3043 DSC_3049 DSC_3050Es ist immer noch sehr schwierig, Bilder zu machen, die ein bisschen nach Tageslicht aussehen. Ja, ich würde gerne nach draußen gehen und dort Fotos machen, aber mit Stativ und Selbstauslöser ist mir das etwas unangenehm. Im Wald würden das bestimmt nicht so viele Leute bemerken, aber viel heller als in meiner Wohnung ist es da wohl auch nicht.

Mit Hosen ist das bei mir ja so eine Sache. Ich trage sie selten, brauche lange bis ich welche finde, die mir passen und ich habe auch einfach nicht viele davon. Die Jeanshosen, die ich im Schrank liegen habe (nur zwei von den vieren trage ich auch wirklich ab und zu) sind alle von Cheap Monday. Die sitzen gut, wenn High Waist dran steht dann stimmt das auch und wenn sie mit Low Waist gekennzeichnet sind, dann sitzen sie trotzdem nicht so, dass Speckrollen hervorgezaubert werden wo keine sind. Außerdem gibt es auch kurze Größen und die brauche ich ganz besonders dringend.

Die Hose auf den Bildern habe ich bei TK-Maxx ergattert – für 70 cent! Ich glaube sie hing einfach nur an diesem Kleiderständer und hat auf mich gewartet. Der Pullover war übrigens auch ein Schnäppchen, ich habe ihn mal im Weekday Sale für 4 oder 5€ gekauft.

DSC_3048 DSC_3044 DSC_3042In den nächsten Tagen wird es auch endlich wieder einen DIY Post geben. Es ist nichts großes, aber es fehlen nur noch die passenden Bilder, die ich machen muss.

DSC_3053

#18 Heute trage ich…

DSC_2998Heute habe ich es endlich wieder geschafft in der kurzen hellen Zeit des Tages ein paar Bilder von meiner Kleidung zu machen. Es ist wirklich nichts besonderes diesmal, aber ich mag die Form, die der Rock hat sehr gerne und auch das Muster. Ich bin kein großer Form von Tierfellprints, schon gar nicht von Leopardenmuster (aus der Phase bin ich eigentlich herausgewachsen), aber durch die dunklen Töne gefällt es mir doch.

DSC_3000 DSC_3008Den Rock habe ich übrigens bei Weekday im Sale ergattert, er hat nur noch ein paar Euro gekostet und ich hatte dabei wirklich Glück – es gab nämlich im ganzen Geschäft noch vielleicht 10 Teile in meiner Größe und außerdem ist er wirklich eng geschnitten und passt mir ausnahmsweise mal in der Taille ohne dass ich ihn heimlich hinten mit einer Sicherheitsnadel zusammenstecken muss (ja, das mache ich manchmal – es ist aber noch nie jemandem aufgefallen).Das T-Shirt ist ebenfalls von Weekday und die Strickjacke ist von Zara.

DSC_3001 DSC_3004 DSC_3007Ich denke momentan darüber nach, meine Haare ein bisschen wachsen zu lassen. Vielleicht bis zum Kinn oder bis zur Schulter. Ich weiß es noch nicht genau, aber weil ich die schwarze Haarfarbe in Verbindung mit dem geraden Schnitt so gerne mag, werden sie auf keinen Fall stufig oder fransig. Andererseits mag ich auch die Frisur, die ich gerade habe sehr gerne und freue mich immer über Komplimente zu meinen Haaren, aber sie sind eben jeden Tag gleich. Ich stehe so ungerne morgens vor meinem Spiegel um festzustellen, dass ich an meiner Frisur sowieso nichts verändern kann und einen weiteren Tag aussehe, wie ich eben immer aussehe. Kennt das jemand von euch auch?

#2 Sommeroutfit

Der Sommer ist leider schon längst vorbei und in meinem Fall ist das einzige, klägliche Überbleibsel ein Outfitbild. Es ist an einem der letzten warmen Tage entstanden, mit denen man schon fast nicht mehr gerechnet hätte.

DSC_2288

DSC_2286

Das ist übrigens auch mein letzter Look auf Lookbook

Beide Kleidungsstücke – die kurzärmelige Bluse und der Maxirock – sind von Weekday.

Die nächsten Einträge werden nun in kürzeren Zeitabständen folgen. Leider bin ich mit dem Design noch nicht ganz zufrieden und werde daran noch etwas herumprobieren müssen, trotzdem wollte ich es mir nicht nehmen lassen diesem Blog endlich etwas Leben einzuflößen.

Ihr dürft euch sowohl auf mehr Bilder als auch auf mehr Text freuen.