#20 DIY 3 in 1 Schal

DSC_3077 DSC_3076 DSC_3075Wie versprochen zeige ich euch heute die letzte Kleinigkeit, die ich genäht habe. Ein Schal – ja, nichts besonderes. Aber man kann ihn auf drei Arten tragen, als ganz normalen langen Schal (oder eher Tuch in meinem Fall), als Loop und mit Kapuze.

DSC_3079 DSC_3078Besonders begeistert bin ich davon, ihn wie eine Kapuze zu tragen. Ich denke ich werde mir noch einen zweiten in rot nähen, damit es alles nicht ganz so düster wirkt. Wobei ich sagen muss, dass ich es gerne mag, wenn alles schwarz, dunkel und düster ist. Aber wenn der Frühling kommt, keimt auch in mir der Wunsch nach einem kleinen Tupfer mehr Farbe auf.

Ich habe dafür ein breites und langes Tuch genommen (leicht dehnbar) und es längs zusammen genäht. Jetzt habe ich also einen langen Schlauch, den ich mir über den Kopf ziehen oder über die Schultern legen kann. Nein, es ist wirklich nicht anspruchsvoll, aber ich finde, dass es immer etwas wert ist ein Teil auf mehrere Arten tragen zu können.

DSC_3082 DSC_3083DSC_3085Wie haltet ihr euch bei diesem Ekelwetter warm und trocken?

#19 Heute trage ich…

DSC_3043 DSC_3049 DSC_3050Es ist immer noch sehr schwierig, Bilder zu machen, die ein bisschen nach Tageslicht aussehen. Ja, ich würde gerne nach draußen gehen und dort Fotos machen, aber mit Stativ und Selbstauslöser ist mir das etwas unangenehm. Im Wald würden das bestimmt nicht so viele Leute bemerken, aber viel heller als in meiner Wohnung ist es da wohl auch nicht.

Mit Hosen ist das bei mir ja so eine Sache. Ich trage sie selten, brauche lange bis ich welche finde, die mir passen und ich habe auch einfach nicht viele davon. Die Jeanshosen, die ich im Schrank liegen habe (nur zwei von den vieren trage ich auch wirklich ab und zu) sind alle von Cheap Monday. Die sitzen gut, wenn High Waist dran steht dann stimmt das auch und wenn sie mit Low Waist gekennzeichnet sind, dann sitzen sie trotzdem nicht so, dass Speckrollen hervorgezaubert werden wo keine sind. Außerdem gibt es auch kurze Größen und die brauche ich ganz besonders dringend.

Die Hose auf den Bildern habe ich bei TK-Maxx ergattert – für 70 cent! Ich glaube sie hing einfach nur an diesem Kleiderständer und hat auf mich gewartet. Der Pullover war übrigens auch ein Schnäppchen, ich habe ihn mal im Weekday Sale für 4 oder 5€ gekauft.

DSC_3048 DSC_3044 DSC_3042In den nächsten Tagen wird es auch endlich wieder einen DIY Post geben. Es ist nichts großes, aber es fehlen nur noch die passenden Bilder, die ich machen muss.

DSC_3053

#15 Heute trage ich…

DSC_2984 DSC_2988Heute war es mal wieder Zeit für mein wunderbares Rollkragen-Strickkleid von Weekday. Ich denke, dass ich das schon mal erwähnt habe, aber ich finde diese Midi Länge ganz großartig. Jetzt im Winter haben lange Kleider ja auch noch den Vorteil, dass sie die Beine etwas wärmer halten. Die Schuhe, die ich auf den Bildern trage sind übrigens Secondhand und ich habe sie gestern von meinem Freund geschenkt bekommen. Darüber habe ich mich riesig gefreut, sie sind nämlich ganz weich und ich bin total begeistert von der Farbe! Die Kette ist ebenfalls ein Geschenk, aber von meiner Mama. Ich weiß leider nicht genau wo sie her ist.

Ich finde, dass so kurze, eng am Hals liegende Ketten ganz hervorragend zu Rollkrägen passen. Und gerade bei dem langen schwarzen Kleid hatte ich heute das Gefühl, dass es etwas Auflockerung gut vertragen könnte.

Die kleine Marie-Louise muss natürlich immer mit dabei sein und hat es sich auch heute nicht nehmen lassen, sich ins Bild zu schleichen.

DSC_2989 DSC_2987 DSC_2986Ich hoffe ihr habt alle ein angenehmes, nicht allzu aufregendes Silvester verbracht und seid gut ins neue Jahr gestartet!

#12 Heute trage ich…

DSC_2801DSC_2800Heute ist endlich mal wieder ein Tag, an dem ich dieses tolle Weekday Kleid tragen kann. An Tagen, an denen ich viel unterwegs bin, ziehe ich es nur ungerne an, weil ich immer Angst um den dünnen Stoff habe. Aber heute ist nicht viel los. Ein bisschen Ordnung in die Wohnung bringen, ein kleines Teil nähen und heute Abend geht es noch ins Theater.DSC_2796 DSC_2795 DSC_2794In den letzten paar Tagen habe ich fast ausschließlich Kleider in dieser Länge getragen und heute morgen im Bett dann entschieden, dass ich meine Auswahl noch um ein paar Röcke und Kleider erweitern sollte. Jetzt muss ich mich nur noch auf die Suche nach einigen besonders schönen Exemplaren machen – oder mir eins nähen, denn mit langen Kleidern aus dem Geschäft ist das bei mir ja immer so eine Sache. Die muss ich sowieso noch kürzen.

DSC_2797

#10 Heute trage ich… / DIY Strickjacke

DSC_2681Gestern habe ich mir noch schnell eine Strickjacke genäht. Also ich meine wirklich schnell. Da lag schon längere Zeit dieser total weiche Wollstoff in meiner Stoffecke und gestern habe ich dann einfach drauf los genäht. Eine halbe Stunde später war sie auch schon fertig. Sie ist total bequem und hat eine tolle Farbe (die man auf den Fotos natürlich gar nicht erkennt, weil es schon so spät war, als ich endlich auf die Idee gekommen bin, dass ich euch die Jacke auch gerne zeigen würde).

DSC_2677 DSC_2683 uhgbnkjhbnDie Farbe ist bei Tageslicht betrachtet erstaunlich grünlich für einen Grauton. Falls es euch interessiert: Die schwarze Bluse ist von Monki und der Basic Rock ist von H&M.

Nur noch morgen, dann habe ich Wochenende und eine ganze Woche frei. Ich würde übrigens gerne das eine oder andere extra für diesen Zweck angefertigte Teil verkaufen. Hat jemand eine Idee, wie und wo man das gut und günstig machen kann? Wenn ja, lasst es mich bitte wissen.

#9 Inspirationensuche

DSC_2675DSC_2676Den größten Teil des Tages habe ich heute auf dem Sofa verbracht, während ich in Zeitschriften und Katalogen nach Inspirationen gesucht habe. Jetzt, am Ende des Tages, weiß ich dass es mir entgegen meiner bisherigen Selbsteinschätzung doch Spaß macht, die Schere in die Hand zu nehmen und Papierfetzen auszuschneiden. Und aufzukleben.

DSC_2663 DSC_2668 DSC_2667Habe ich da etwa ein neues Hobby gefunden? Auf jeden Fall hat das Buch noch viele leere Seiten, die mit ähnlichen Schnipseln und einigen neuen Ideen gefüllt werden wollen.

#8 DIY Herrenhemd Nummer 2

DSC_0712Auch auf die Gefahr hin, jemanden zu langweilen, zeige ich euch heute ein weiteres Hemd. Mein zweiter Versuch, diesmal für Papa, ist schon um einiges besser gelungen finde ich.
Den Stoff habe ich ebenfalls auf dem bereits erwähnten Stoffmarkt gefunden.

DSC_0712klDSC_0715 DSC_0716 DSC_0717

Auch beim Nähen selbst habe ich mich viel sicherer gefühlt im Gegensatz zum ersten Versuch, bei dem ich es zum Beispiel zwei Tage lang vor mir hergeschoben habe, die Knopflöcher zu nähen. Dadurch, dass ich den Schnitt jetzt schon kannte, hat es auch nicht so lange gedauert. Weitere Hemden und dann auch Blusen werden folgen. Ich habe momentan (wahrscheinlich eine Folge meines kleinen Erfolgserlebnisses) so große Lust zu nähen und so viele Ideen, das macht richtig gute Laune.

DSC_0713Wie gefällt euch denn das Ergebnis?

#7 Heute trage ich…

DSC_2650Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen mehr Zeit habe. Es stehen noch einige Kleidungsstücke auf meiner to-do Liste, die ich gerne nähen würde. Und malen möchte ich mal wieder. Heute fange ich damit an, ganz bestimmt.

DSC_2654 DSC_2656 DSC_2659Dieses Outfit ist auch mein neuer Look auf Lookbook. Die Bluse habe ich heute morgen im Schrank gefunden und bemerkt, dass ich sie nie trage, was ich gar nicht verstehe. Sie ist total weich und gemütlich. Noch so etwas, das ich mir vornehmen sollte: Meine Kleidungsstücke alle regelmäßig tragen.

Sowohl die Bluse, als auch der Rock sind von Monki. Die Schuhe sind aus einem Vintage Geschäft und übrigens wunderbar bequem zu tragen. Ich habe mich in sie verliebt, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe und dann hat meine Schwester sie mir ein paar Tage später als Geschenk überreicht (Nochmal vielen lieben Dank!).

njnkibhkjj

Ach, und kennt ihr eigentlich schon die Zwei hier?

DSC_2541

#6 DIY Herrenhemd

DSC_2624

Gerade eben habe ich den letzten Knopf angenäht. Das Hemd ist also fertig. Ich bin leider nicht hundertprozentig zufrieden mit dem Ergebnis, aber ich denke für den Anfang kann es sich doch sehen lassen. Was meint ihr? Bastian musste gleich als Model herhalten, aber es ist ja jetzt auch sein Hemd.

DSC_2625 DSC_2626 DSC_2623

#3 DIY Samtrock

DSC_2552Samt wird für mich der Stoff des Winters. Er glitzert ein wenig im warmen Sonnenlicht, fällt schön und ist weich. Ob sich ein Stoff gut anfühlt ist für mich immer besonders wichtig und Samt erfüllt dieses Kriterium nun einmal hervorragend.

Ich war lange auf der Suche nach dem perfekten Stoff für meinen Samtrock und habe ihn schließlich auf einem Stoffmarkt gefunden – auf diesem Markt habe ich noch einige andere wunderbare Stoffe erstehen können, es werden also weitere Nähprojekte folgen.

Nun aber zu dem Rock. Ich habe ihn so schlicht wie nur irgend möglich gehalten. Samt wirkt schnell kitschig aber ich liebe die einfachen Schnitte, die Schlichtheit. Er erinnert mich zu allem Überfluss an erste Nähversuche in Kindertagen und ein furchtbares knallenges und -rotes Kleid, das ich eine Zeit lang zu meinen Lieblingskleidern gezählt habe, deshalb habe ich mich sehr zurück gehalten. Geplant hatte ich ursprünglich, noch einen passenden Gürtel zu nähen, ich habe sogar kurzzeitig daran gedacht, ein wenig Spitze unter dem Saum hervorblitzen zu lassen und ich bin froh, dass ich mich dagegen entschieden habe. So ist es ein Teil für jeden Tag geworden, dass vielseitig kombinierbar ist.

DSC_2542DSC_2544

DSC_2547

Zum Abschluss – und etwas abseits von Mode – möchte ich auf einen wunderbaren Musikblog verweisen.

Der Phonograph ist ein neu entstander Blog, auf dem von mehreren Bloggern über mehr oder wenige bekannte Bands oder Solokünstler, Konzerte und Neuerscheinungen berichtet wird. Es sind bereits sehr interessante Artikel dabei. Auf jeden Fall lohnt es sich sehr mal reinzuschauen und die Musik neu zu entdecken.